Blankenese

 

Hamburg's Untergrund wurde in der vorletzten Eiszeit durch die Ablagerungen der Gletscherschuttmassen gebildet. Leicht hügelig zeigt sich dieser Stadtteil auch heute noch. In Blankenese und Umgebung gibt es Steigungen bis zu 15 %. So konnte das berühmte Treppenviertel mit seinen 58 Treppenanlagen  und 4800 Stufen, kleinen Gässchen und Wegen entstehen. Belohnt wird jeder Besucher mit dem atemberaubenden Ausblick über den Hafen und die Elbe. Oberhalb des alten Fischer- und Lotsendorfes ließen sich seit dem 19. Jahrhundert die reichen Hamburger Kaufleute und Reeder nieder, die die wunderschönen großen Parkanlagen erstehen ließen.

 

Dieser malerische Rundgang dauert ca. 2 Stunden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

St. Pauli

 

Vom Hamburger Berg zur Vorstadt St. Pauli und ab 1894 zum Stadtteil von Hamburg deklariert.

Oberhalb der Landungsbrücken bis zum Fischmarkt erstreckt sich dieses facettenreiche Vergnügungsviertel,

das sich aber nicht nur durch die Reeperbahn, die Große Freiheit und den Hans-Albers-Platz definiert.

Entdecken Sie die Heimat des Volkssängers Hein Köllisch, die Clubs der Beatles, die Standorte der Nonnen und Heilsarmee.

 

Dauer ca. 2 Stunden.